Velorex 16-350

Velorex ist der Name eines motorisierten Dreirads aus der ehemaligen Tschechoslowakei, von dem von 1950 bis 1973 über 15.000 Exemplare produziert wurden.

 Entwicklung Die Brüder František Stransky (20. September 1914 – 25. Juni 1954) und Mojmir Stransky (29. Juni 1924 – 13. Juni 2011) begannen 1945 in Parník nahe Česká Třebová mit dem Bau von Prototypen eines Kleinwagens namens Oskar mit drei Rädern, wobei sich das einzelne Rad im Heck befand. Das Fahrzeug besaß zwei Sitze und ein Verdeck. Der Rohrrahmen war mit dem kunstlederähnlichen Stoff Igelit bespannt, um die hohen Kosten der Blechbearbeitung zu sparen. Anfänglich wurden die Fahrzeuge bevorzugt von Invaliden gekauft, da diese besonders günstige Konditionen erhielten. 1951 wurde die Produktion nach Solnice verlegt. Ab 1956 wurden die Fahrzeuge in Velorex umbenannt. Ab 1961 wurden bestimmte Teile im neuen Werk in Rychnov nad Kněžnou produziert. Erst 1971 wurde das Dreirad durch ein neues Vierradmodell abgelöst. 1973 wurde die Produktion endgültig eingestellt.
Dieses Modell von 1963 bis 1971 besaß einen Zweizylinder-Zweitaktmotor von Jawa mit 350 cm³ Hubraum, der 16 PS leistete.

 


OLDIE-DOC